Unser Nachrichtenarchiv

13. April 2024

Faires Frühstück im Pfarrzentrum

„Die Nougatcreme schmeckt mir am besten!“ so das Genussurteil eines 5 Jährigen beim Fairen Frühstück in Rottendorf. Dazu hatte der Weltladen Rottendorf, die Fairtrade Steuerungsgruppe der Gemeinde Rottendorf und die Fairtrade Grundschule Rottendorf am Samstag, den 13.04.2024 eingeladen. Ein reichhaltiges Angebot erwartete die Besucher im Pfarrzentrum:  Speisen und Getränke aus dem fairen Handel vom Weltladen Rottendorf, biologisch angebaute Produkte und aus der regionalen Produktion. Dazu gab es Kaffee, Espresso und Tee von WüPaKa aus Tansania , verschiedene biologische Brotaufstriche, Nussnougatcreme und Honig, selbstgebackenes Brot und verschiedene Kuchen, aber auch Brot vom regionalen Bäcker. Untermalt wurde das Frühstück mit Beiträgen der 4. Klasse der Grundschule Rottendorf über Kinderarbeit und Kinderrechte in den Ländern der Einen Welt.
Mit Genuss und gutem Gewissem- ein kleiner Beitrag für eine fairere und gerechtere Welt- konnten die Besucher ins schöne Wochenende starten.

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2023
Naschkatzenfest oder der Schokolade den bitteren Beigeschmack nehmen

14.10.2023

Die Steuerungsgruppe Fair Trade Town hatte eingeladen zu FairSüßen, um über Kakaoanbau zu informieren. In Kooperation mit der Fair Trade School Rottendorf zeigte man eingangs einen Film, der sich mit dem Anbau der begehrten Frucht beschäftigt. Für den Kakaoanbau werden in der konventionellen Bewirtschaftung nicht nur Wälder gerodet, sondern vor allem überwiegend Kinder als Arbeiter eingesetzt. 

Gerade die Kleinbauern können sich bei den aktuellen Weltmarktpreisen keine erwachsenen Arbeiter leisten. Ordentliche Bezahlung der Kakaobauern hieße für uns bei weitem nicht unbezahlbare Schokolade! Wenn die Menschen in ihren Heimatländern ein solides Auskommen hätten, von dem sie und ihre Familien anständig leben können, käme niemand auf die Idee auszuwandern. Unser Geldbeutel besitzt große Macht! Wie wir einkaufen, wirkt unmittelbar darauf, wie sich die Weltwirtschaft entwickelt. 

Im zweiten und umfangreichsten Teil der Veranstaltung wurden Workshops angeboten. So konnte man faire Schokolade mit selbstgemachten Banderolen verzieren, die eigene Schokoladenseite entdecken, sich spielerisch mit dem Kakao unter den Gesichtspunkten Anbau, Verarbeitung, Handel und mehr auseinandersetzen. 

Den größten Zuspruch erfuhren jedoch die kulinarischen Angebote. Die Besucher konnten selber eine Art „Schoko Crossies“ herstellen, die am Ende vernascht werden durften. Und dann gab es da noch die heiße Schokolade! Die Mikrowelle befand sich im Dauereinsatz, während sich Warteschlangen vor der Ausgabe bildeten. In die heiße Milch wurde eigens dafür angefertigte Schokolade aus dem ortsansässigen Weltladen gerührt. Auf den Oberlippen bildeten sich verräterische Schnurrbärte, während man über die verschiedenen Geschmacksrichtungen diskutierte.

Vorlesen aus einem abenteuerlichen Jugendbuch rund um Kakaosklaven und eine sehr gelungene Tanzvorführung von Grundschulkindern rundeten den Nachmittag ab. Nicht unerwähnt bleiben soll die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Weltladen, der Schokoladiges zum Kauf angeboten hat, und der Bücherei im Wasserschloss, die eigens einen Büchertisch zum Thema zusammengestellt hat.

Anke Schneider

Fotos: Volker Hauck

August 2023

Weltladen wurde renoviert

In der Mitgliederversammlung 2023 wurde einstimmig beschlossen, dass der Weltladen renoviert wird. Wir haben Decke und Wände streichen lassen, den Boden grundgereinigt und eingelassen, einige zusätzliche Regale für die Ware aufgestellt, sowie eine Verkaufstheke angeschafft. 

Wir danken allen Helfer*Innen  fürs Aus- und wieder Einräumen der Ware, Regale ab, und wieder aufbauen, sowie der Fa. Trageser für die Streicharbeiten und die großzügige Spende. Ebenso unterstützte unser Vorhaben die „Mission-EineWelt“ der ev. Landeskirche, sowie im Rahmen der Vereinsförderung die Gemeinde Rottendorf.

Ohne eure Unterstützung wäre dies nicht möglich gewesen, herzlichen Dank! 

Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besuch im Weltladen.

 

 

 

Fotos: Weltladen Rottendorf e.V.

Juli 2023

Landenteam besucht Eine-Welt-Tage in Augsburg

Am Samstag, den 08.07.2023 machten wir uns auf den Weg nach Augsburg. Dort fanden in diesem Jahr die Bayerischen Eine Welt-Tage statt.

Wir konnten im „Kongress am Park“ eine interessante Veranstaltung rund um das Thema „fairer Handel“ besuchen. Wir trafen etliche unserer Lieferanten und kamen gut ins Gespräch. Auch über Waren anderer Anbieter konnten wir uns umfangreich informieren.

Verschiedene sehr interessante Vorträge wurden angeboten, von der Entstehung des Fairen Handels bis hin zu politischer Motivation den Gedanken der „einen Welt“ zu stärken.

Nach den vielen Informationen um den Fairen Handel haben wir noch die Fuggerei und den Dom in Augsburg besichtigt.

Mit einem gemeinsamen Abendessen bei guten Gesprächen haben wir den interessanten, aber auch anstrengenden Tag ausklingen lassen.

Fotos: Weltladen Rottendorf e.V.

Mai 2023

Forderungen zum Weltladentag 2023 am 13.05.2023 zum Thema Lieferkettengesetz für Textilien

  1. Ausnahmslos die gesamte Wertschöpfungskette von Unternehmen erfassen
  2. Geschädigten die Möglichkeit bieten, vor europäischen Gerichten Schadensersatz gegenüber beteiligten Unternehmen einzuklagen – ohne Einschränkung
  3. Unternehmen verpflichten, auch Umwelt und Klima zu schützen
  4. das Recht auf existenzsichernde Einkommen und Löhne - ausdrücklich benennen
  5. Die Einkaufs- und Preispolitik von Unternehmen ins Visier nehmen
  6. eine umfassende Beteiligung der Betroffenen bei der Umsetzung des Gesetzes sicherstellen

Tagtäglich passieren entlang der Lieferketten europäischer Konsumwaren schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen. Die Textillieferkette ist dafür ein Paradebeispiel. Mit der Aktion „Tatort Lieferkette“ haben wir die Verantwortung europäischer Unternehmen für ihre Lieferketten ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit und der EU-Abgeordneten gerufen.

Die Vorsitzenden des Weltladen Rottendorf e.V. Josef Pohly und Volker Hauck machen symbolisch mit einer Wäscheleine auf die Wichtigkeit der Thematik „Lieferketten“ aufmerksam.

Foto: Andrea Siedler

November 2022

Weltladen Rottendorf beim Hobbykünstlermarkt

Der Weltladen Rottendorf präsentierte sich am diesjährigen Hobbykünstlermarkt des Partnerschaftskomitees im Garten des Wasserschlosses. Wir haben einen Auszug unseres Sortimentes zum Kauf angeboten. Mit den zahlreichen Besuchern konnten wir uns über den fairen Handel und die Ziele des „Weltladens“ austauschen: 

„Wer fair einkauft, handelt fair. Er zeigt sich solidarisch mit den Menschen der Einen Welt, tritt ein für Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Gleichberechtigung, zeigt Respekt und sozialpolitisches Engagement“. 

Herzlichen Dank an die Verantwortlichen des Partnerschaftskomitees, uns einen Platz am Wasserschloss zur Verfügung zu stellen.

Bericht und Foto: Volker Hauck

Juni 2022

Ausflug des Weltladen-Ladenteams

Mitglieder des Ladenteams besuchten am 18.06.22 das regionale Fairhandelszentrum Nordbayern CaWeLa in Cadolzburg. CaWeLa steht für Cadolzburger Welt-Lager. Der Weltladen Rottendorf bezieht von dort den überwiegenden Teil seines Warensortiments.

Auf ca. 450 m2 Verkaufsfläche werden hier fair gehandelte Waren von vielen Anbietern, darunter GEPA und Weltpartner, ausgestellt. Frau Schwarz vom Verein „Dritte Welt-Partner Cadolzburg e.V.“ begrüßte die Teilnehmer, führte durch die Entwicklungsgeschichte des Ladens und betonte auch die gute Zusammenarbeit zwischen Rottendorf und Cadolzburg. Im Anschluss konnte dann eingekauft werden.

Nach einem guten Mittagessen und einem Ausflug in die Altstadt, ging es wieder auf die Heimreise.

Der Ausflug war von Margit Hütker perfekt vorbereitet und organisiert.

Mitglieder des Weltladen-Ladenteams beim Besuch in Cadolzburg
Foto: CaWeLa Cadolzburg, Fr. Schwarz

April 2022

Weltladen und KAB beim Bauernmarkt aktiv

Den Rahmen des Bauernmarktes, der einmal im Monat auf dem Kirchplatz in Rottendorf abgehalten wird, nutzten die Aktiven von Weltladen und KAB.

Seit 2018 gestalten Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung des Ortes Kerzen für das Osterfest und bieten diese zum Verkauf. Nach der biblischen Auslegung bedeutet das helle Licht der Kerze die Überwindung des Todes und verweist auf die Auferstehung Jesu. In der Osternacht können die Gläubigen ihre mitgebrachten Kerzen dann an der Osterkerze entzünden. Der Erlös dieser Verkaufsaktionen wird gespendet, in diesem Jahr für die Ukraine. Osterkörbchen fair (ver)kaufen war die Idee des Weltladen e. V. für die diesjährige Aktion. So wurden mit Oster-Schokolädchen und Naturfarben bearbeitete Eier in selbst gebastelte Papierkörbchen gefüllt und zum Kauf angeboten. Der Weltladen mit seiner Verkaufsstelle, Kirchplatz 2, bietet ganzjährig seine Produkte nach dem Motto "Fair Handeln – besser Leben" an.

Von links: Kundin, Barbara Hauck (Weltladen), Andrea Zolller (KAB)
Foto: Elmar Ebert

Mai 2021

Weltladentag in Rottendorf
Was ist "Tapetenwechsel"?

Am Samstag, 08. Mai 2021, nahm der „Weltladen Rottendorf e.V.“, die „Fair-Trade Schule“ und die Steuerungsgruppe der „Fair-Trade-Town“ mit verschiedenen Aktionen und Informationen am bundesweiten Weltladentag teil. Dieser stand unter dem Thema „Tapetenwechsel“, das heißt, wie können wir zu einem grundlegenden Umbau unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems gelangen, hin zu mehr Fairness, Gleichheit und Gerechtigkeit. Auf bunten Karteikärtchen wurden Anregungsmöglichkeiten gegeben, die Tipps zu fairem Einkaufen, alternativen Vermögensanlagen, klimabewusster Mobilität, respektvollem Umgang, einer gerechten Verteilung in der „Einen Welt“ und politischem Engagement aufzeigten. Auch SchülerInnen der Fair-Trade Grundschule haben aus Schülersicht heraus den „Tapetenwechsel“ mit Gemälden auf Tapetenresten und fairen Sprüchen beleuchtet. Gleichzeitig wurden fair gehandelte Rosen gegen eine Spende angeboten. Dies alles fand im Rahmen des Bauermarktes vor dem Weltladen auf dem Kirchplatz statt. So konnte hier die sozial-ökonomische Transformation  aktiv angewendet werden: regionaler Einkauf bei Direktvermarktern ohne Zwischenhandel - und globaler Gedanke beim fairen Einkauf im Weltladen. So muss eine gerechte Zukunft aussehen.

Von links:
Josef Pohly (Weltladen), Volker Hauck (Weltladen), Andrea Brohm (Weltladen), Sibylle Emmerling (Fair-Trade-Schule) und Franz Schmitt (Weltladen) 

Viele kleine Schritte, um die Welt zu „fair-ändern“
Kooperation
Weltladen Rottendorf / Grundschule Rottendorf

Bei der Umsetzung des Projekts „Zukunft mit Klasse“ wurde das Thema „Faire Schokolade“ in den ver-gangenen Monaten von allen Klassen der Rottendorfer Grundschule im Rahmen des Religions- und Ethik-unterrichts genauer betrachtet und mit Inhalt gefüllt.

Die Welt ein Stück fairer gestalten, sich für die Rechte der Kinder weltweit einsetzen, dieses Anliegen verfolgt die Schule auch ganz praktisch. 

Es gibt den wöchentlichen fairen Pausenverkauf, der immer gut besucht ist und das „Bananenabo“, bei dem aktuell für die Kinder und LehrerInnen jeweils 10 Wochen lang über 90 fair gehandelte Bananen an die Schule geliefert werden. Dies geschieht mit tatkräftiger Unterstützung vom Weltladen Rottendorf und von Frau Frank aus dem Elternbeirat. 

Zusätzlich wurde in den Monaten März und April die fair gehandelte Schokolade ebenfalls einmal in der Woche auf dem Pausenhof zum Kauf angeboten. Elke Müller und Josef Pohly vom Weltladen Rottendorf hatten die verschiedenen Sorten im „Schokoladenkoffer“ dabei. Dabei waren Joghurt-Erdbeer, Weiße Vanille und die Schutzengelschokolade am beliebtesten bei den Kindern. 

Wie lange der Weg ist, von der Kakaobohne am Baum, bis zur Schokolade, die es bei uns zu kaufen gibt, das wissen nun die Kinder. Sie möchten den Kakaobauern gerechtere Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Ländern von Afrika, Lateinamerika und Asien ermöglichen. Denn bei fair gehandelter Schokolade beträgt der Gewinnanteil für die Kakaobauern ein Vielfaches mehr, als bei der konventionell produzierten Schokolade. 

Besonders schön ist es, dass sowohl der Schule, als auch dem Weltladen und der Gemeinde Rottendorf mit der Fair-Trade-Steuerungsgruppe eine Fair-änderung für eine gerechtere Welt am Herzen liegt.

Sibylle Emmerling

Fotos: Grundschule Rottendorf, Sybille Emmerling

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.